Autor/in werden

  • Sie haben einen Reise-, Leser- oder Zuchtbericht geschrieben?
  • Sie haben alle Ihre Erfahrungen, Ihr Wissen in ein Buch gesteckt?
  • Sie haben Ideen, Tipps oder Informationen für unsere Leser?
  • Sie arbeiten beruflich in unserem Themenbereich
  • Sie unterstützen den Artenschutz

Wir veröffentlichen Ihre Arbeiten. Ob Artikel oder Buch, lassen Sie Ihre Werke nicht in einer Schublade liegen, das wäre wirklich zu schade. 

Wir veröffentlichen Ihr Manuskript/Bilder zeitnah und sichern Ihnen einen sorgfältigen Umgang mit Ihrem Werk zu. Dazu können Sie sowohl auf unser professionelles Lektorat wie auch unsere Grafikabteilung vertrauen.
Wir schützen Ihre Rechte als Autor/in vertraglich und Fachbeiträge werden honoriert.


Das sollten Sie wissen

 

Ob Zucht- oder Reisebericht, Lesererfahrung oder Artenportrait, bei uns müssen Sie sich nicht beschränken. Wir legen nur eine Mindest-Zeichenzahl fest.

 

12.000 Zeichen ohne Lehrzeichen sollten es schon sein.

Wird der Bericht ausführlicher, kann er in mehreren Teilen veröffentlicht werden. Uns ist wichtig, dass Sie als Autor den Raum erhalten, den Sie für Ihr Thema benötigen. Allerdings behalten wir uns im Lektorat auch Kürzungen vor: bei Wiederholungen oder Änderungen bei fachlich falschen Aussagen.

 

Wie allgemein üblich übernehmen wir für unverlangt eingesandte Manuskripte keine Gewähr. Ein Fach-Beitrag wird  erst veröffentlicht, wenn ein Vertrag (Autorenvertrag) zwischen Ihnen und uns zur Veröffentlichung zustande gekommen ist. Dieser regelt ihre und unsere Rechte, die Vergütung und die Belegexemplare.

 

Dies gilt nicht für Leserbeiträge (persönliche Geschichten)

Diese werden nicht honoriert, da sie auch nicht bei VG Wort anerkannt werden. Ein Dankeschön erhalten Sie natürlich trotzdem.

 

Praktische Tipps

 

Wir legen Wert auf Ihren persönlichen Stil.

Beim Schreiben helfen folgende Tipps:

 

Gliedern Sie zunächst Ihren Beitrag in Stichworten.

Der Beitrag sollte aus folgenden Textbausteinen bestehen:

 

  1. Überschrift
  2. Einleitung
  3. Hauptteil (mit Untergliederung der Inhalte und Kapitelüberschriften)
  4. Fazit
  5. Quellenangaben.
  6. Außerdem fügen Sie bitte eine Kurzbeschreibung Ihrer Person bei.

 

Arbeiten Sie alle Punkte chronologisch aus. Wenn Sie mit dem Schreibstil als solchem Probleme haben, kann es hilfreich sein, sich vorzustellen, dass man einer Person oder vor einem Auditorium erzählt oder berichtet.

 

Versuchen Sie beim Schreiben Sie selbst zu bleiben. Imitieren Sie keinen Schreibstil oder Autor, auch dann nicht, wenn Sie diesen besonders gut finden.

 

Jeder Mensch entwickelt - ob geübt oder ungeübt - einen eigenen Stil. Wenn Sie Hilfe benötigen, keine Sorge, wir sind für Sie da. 

 

Für fachliche Fehler, Rechtschreib- oder Ausdrucksfehler ist das Korrektorat/Lektorat zuständig.

 

 

 

Bitte beachten Sie beim Erstellen Ihres Textes folgende Punkte, die uns das Lektorat enorm erleichtern:

 

  • Art- und Gattungsnamen, lateinische Fachbegriffe werden "Kursiv"  gesetzt
  • Bitte setzen Sie Klammern für Bildnummerierungen und Bilduntertexte.
  • Geben Sie immer Quellenhinweise (Literaturhinweise) an und verweisen Sie im Text mit Klammern. Diesen Respekt sollten wir anderen Autoren entgegenbringen. 
  • Bitte setzen Sie keine Unterstreichungen und fette Auszeichnungen.
  • Absätze erleichtern das Lesen.
  • Bitte setzen Sie Kapitelüberschriften.
  • Bitte vermeiden Sie Abkürzungen wie: z.Z., z.B., i.d.R., etc. und so weiter.
  • In Tabellen oder Diagramme dürfen Abkürzungen verwendet werden.
  • Bitte kürzen Sie generell keine Wörter oder Namen ab. 
  • Bitte schreiben Sie Zahlen von eins bis zwölf aus: drei, vier, fünf...,
  • Größere Zahlen werden numerisch gesetzt: 13, 14,15, 225...
  • Bitte verwenden Sie bei der Angabe von Maßeinheiten keinen Punkt. 
  • Bitte verwenden Sie das Zeichen % für Prozent
  • Bitte verwenden Sie bei Strecken- oder Mengenangaben keinen Bindestrich, sondern schreiben Sie so: "15 bis 17 km" oder "fünf bis sieben Kilometer". Schreiben Sie nicht: 5 - 7 km.
  • Bitte schreiben Sie nicht: der "2te Vogel" oder "2. Vogel" . Richtig ist: der zweite Vogel und der dritte Anlauf. 
  • Bitte schreiben Sie große Zahlen wie folgt: 100, 1.000, 13.000, 250.000.000.
  • Bitte verwenden Sie zur Bezeichnung der Geschlechter die Begriffe Weibchen und Männchen. So ist es korrekt.
  • Bitte trennen Sie Textbeitrag und Tabelle. Wir werden uns bemühen, die Tabelle in Bezug auf den dazugehörenden Textabschnitt zu setzen oder werden entsprechende Hinweise setzen. 

 

Fotos oder Grafiken

 

Papageien und Sittiche stehen bei uns im Mittelpunkt des Geschehens.  Sollten Sie digitale Bilddaten, Fotos (keine Negative) oder Zeichnungen zu dem behandelten Thema besitzen, so reichen Sie diese bitte mit dem Manuskript ein.

 

Beachten Sie aber die Urheberrechte an den Bildern. Sind Sie nicht der Fotograf oder Künstler, der die Bilder oder Zeichnungen erstellt hat, müssen wir eine schriftliche Freigabe des Urhebers zur Nutzung erhalten.

 

Wir behalten uns vor, Anschnitt und Ausschnitt der Bilder frei zu wählen und die Bilder auch zur Qualitätssicherung zu bearbeiten, falls notwendig.

 

Welche technischen Vorraussetzungen sind nötig:

Digitale Bilddaten müssen eine Auflösung von 300dpi besitzen und als: PDF, Jpeg, Raw, Tiff eingereicht werden.

 

Originalphotos werden mit einem Hochleistungsscanner digitalisiert. Bildrücksendung erfolgen durch Einschreiben.

 

Beschriften Sie alle Abbildungen (Bildunterschrift und Nummerierung).

Sollten Sie für Ihren Beitrag keine Abbildungen zur Verfügung stellen, stellen wir diese zur Verfügung.

 

Fordern Sie ein von uns mittels Autorenvertrag angenommenes  Manuskripte (Text und Abbildungen) vor Veröffentlichung zurück, können wir Ihnen, die Kosten in Rechnung stellen, die uns durch die Bearbeitung entstanden sind. 

 

I

Ihr Honorar:

Unsere Autoren erhalten für die Veröffentlichung eines Fachbeitrags in der Regel ein Honorar.

Bei dem eingereichten Manuskript darf es sich aber nicht um Material handeln, dass von Firmen kostenlos zur Verwendung gestellt wurde.

 

Durch Firmen eingereichtes Material muss als PR-Bericht gekennzeichnet werden, da es sonst einen Verstoß gegen das Urheberrecht und eine indirekte und nicht gekennzeichnete Werbung darstellt. Dies ist verboten. 

 

Sie erklären sich mit der Abgabe Ihres Manuskriptes und/oder der Zusendung des Bildmaterials  mit dem vom Verlag festgelegten Autorenhonorar einverstanden. 

 

Die Autorenhonorare werden in der Regel bis zum 15. nach Erscheinen der Ausgabe überwiesen. Zusätzlich zum Honorar erhalten unsere Autoren jeweils fünf Belegexemplare der Ausgabe, in der der Beitrag ganz oder in Teilen erscheint.

 

Sie erhalten Ihren Artikel auch als PDF-Datei. Wenn Sie regelmäßig veröffentlichen, empfehlen wir die Anmeldung bei VG Wort. 

Eine Veröffentlichung des Artikels auf der eigenen Homepage ist vor Ablauf der Verlagsschutzfrist möglich, muss aber mit dem Verlag schriftlich vereinbart werden und auf das Magazin verweisen, in dem der Artikel erscheinen ist. 

 

Sie haben ein Buchprojekt im Schreibtisch? Dann sprechen Sie uns an. Wir realisieren es gerne für Sie.

Sie kennen unser Magazin und wissen, in welcher Qualität es gefertigt wird. Auch unsere Sachbücher sind alle modern, hochwertig und ansprechend gestaltet. Nutzen Sie unser Know How.